GUE Fundamentals

GUE FUNDAMENTALS

WARUM SOLLTE ICH DIESEN KURS MACHEN?

Der GUE Fundamentals Kurs ist bei das weitem nachgefragteste Programm bei GUE. Es agiert als Tor zur Ausbildung bei GUE und ist ein hervorragender Weg aktiv zu erfahren, was es mit GUE auf sich hat. 

Manche Taucher benutzen den Fundamentals Kurs um die oft eher suboptimale Ausbildung zu kompensieren, die sie bei den herkömmlichen Taucheinstiegs-Crashkursen erhalten haben. Andere sehen den Kurs als Eintrittskarte um bei GUE Projekten und Unternehmungen teilzunehmen. Viele technische Taucher und sogar erfahrende Ausbilder anderer Organisationen nehmen am Kurs Teil um ihre grundlegenden Fertigkeiten zu verbessern und Zugang zu GUEs Höhlen- und technischen Ausbildungskursen zu erhalten. Es ist nicht ungewöhnlich Taucher mit völlig unterschiedlichen Hintergründen im selben Kurs sitzen zu haben, was den Kurs innerhalb der Tauchindustrie einzigartig macht. Hier kommt jeder - unabhängig des aktuellen Ausbildungsniveaus oder Erfahrungsstandes - voll auf seine Kosten. Erfolgreich diesen Kurs zu absolvieren ist etwas, auf das man stolz sein kann, denn die Qualität eines GUE Fundamentals-Tauchers ist weltweit bekannt und hoch angesehen.

Für viele Nicht-GUE-Taucher ist der Fundamentals Kurs ein „aha!“-Moment bei dem alles plötzlich Sinn ergibt. Die einheitliche Ausrüstungskonfiguration und standardisierten Prozeduren sind nur ein kleiner Teil vom großen Ganzen. Die Erkenntnis, dass eine Team-Herangehensweise Platz für mehr Ressourcen schafft und das Situationsbewusstsein erweitert um Sicherheit, Effizienz und Spaß zu maximieren, ist für viele Fundamentals-Schüler ein lebensverändernder Moment. Nach dem Kurs legen sie oft eine komplett neue Herangehensweise an das Tauchen an den Tag 

Historisch gesehen wurde der Fundamentals Kurs dazu enwickelt um sicherzustellen, dass Taucher, die an GUEs fortgeschrittener Höhlen- und Tech-Ausbildung teilnahmen, nicht noch mit grundlegenden Tauchfertigkeiten zu kämpfen hatten. Eine solide Basis zum sauberen Tauchen beinhaltet Balance, Trimm, Tarierung und Flossentechniken. Es ist sinnfrei fortgeschrittenes Tauchtraining zu beginnen ohne zuvor die Grundlagen des Tauchens gemeistert zu haben. Dies würde nur zu übermäßigem „Task-Load“, Stress und schlecht - oder gar falsch - erlernten Fertigkeiten führen. Taucher die mit persönlichen Fertigkeiten beschäftigt sind können weder etwas zum Team beitragen, noch werden sie das Maß an Situationsbewusstsein vorweisen können, das für Höhlen- oder Tech Kurse zwingend erforderlich ist.

FÜR WEN IST DIESER KURS?

Der GUE Fundamentals Kurs bietet allen Tauchern eine Chance an ihren grundlegende Tauchfertigkeiten zu arbeiten und diese weiter zu entwickeln. Weiterhin eröffnet er allen Nicht-GUE-Tauchern (Taucher, die bereits von einer anderen Organisation ausgebildet sind) das Tor zur Ausbildung bei GUE.

Dieser Kurs ist für alle GUE Kurse Voraussetzung (mit Ausnahme der Einsteigerkurse, sowie Doubles und Drysuit Primers).

WAS WERDE ICH LERNEN?

Kurse beinhalten, sind aber nicht begrenzt auf: Vertrautheit im Umgang mit der GUE Ausrüstungskonfiguration und dessen Benutzung; Trimm und Tarierung; Flossentechniken inklusive Rückwärtskick; Ventilmanagement (der Kurs kann sowohl mit Einzelflasche, als auch Doppelgerät absolviert werden); Gasspende und Schießen der Boje.

Mit diesem Kurs wird die Ausbildung ergänzt die Taucher womöglich schon erhalten haben. Außerdem verleiht er allen Tauchern in den grundlegenden Fertigkeiten mehr Sicherheit, ganz gleich ob der Wunsch fortgeschrittenere Ausbildungen zu unternehmen gegeben ist oder nicht. Bestandteil ist außerdem die Theorie und Praxis der Verwendung von Nitrox als Atemgas. 

Bewerber für einen GUE Fundamentals Kurs müssen:

  • Mindestens 16 Jahre alt sein.
  • Physisch und psychisch fit sein.
  • Nichtraucher sein. 
  • Schwimmen können.
  • Bei der Einnahme von verschreibungspflichtigen Medikamenten (ausgenommen Verhütungsmittel) und/oder beim Vorliegen von gesundheitlichen Einschränkungen eine Tauchtauglichkeitsbescheinigung vorweisen.
  • Mindestens als eigenständiger Taucher auf Einsteiger-Niveau von einer anerkannten Ausbildungsorganisation zertifiziert sein.
  • Für eine vollständige Liste aller Voraussetzungen, klicke hier.


Der Fundamentals Kurs geht grundsätzlich über vier Tage mit insgesamt mindestens 30 Stunden Kursdauer. Er erfordert mindestens sechs Tauchgänge und beinhaltet Theorieunterricht, Trockenübungen und Training im Wasser.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des GUE Fundamentals Kurs stehen dem brevetierten Taucher viele Türen offen. Das "Recreational" Rating erlaubt die Anmeldung zu fortgeschrittenen recreational Kursen und Primers. Hier können intensiv die Grundfertigkeiten, von Aufstiegskontrolle und Taucherrettung bis hin zum souveränen Umgang mit zusätzlicher Ausrüstung und Aufgaben, geübt und weiterentwickelt werden. Diese zusätzlichen Ausbildungen erweitern Deine Erfahrung, Selbstsicherheit und Kapazität und können zu einem Tech Endorsement (Gleichwertig zu einem "Technical" Rating) führen, das Dir die Türen zur technischen und Höhlen-Ausbildung eröffnet.

FORTGESCHRITTENE RECREATIONAL KURSE

Die Weite der Unterwasserwelt ist nahezu unendlich; es gibt tausende Wracks und Korallenriffs zu entdecken, die Du aber womöglich ohne fortgeschrittene Ausbildung oder Erfahrung noch nicht erreichen kannst. 

Du kannst deinen Tauchgängen noch mehr Abenteuer verleihen und tiefer in die Unterwasserwelt eintauchen, indem Du Deine Tauchfertigkeiten mit den fortgeschrittenen Tauchkursen - GUE Recreational Diver 2  und GUE Recreational Diver 3 - erweiterst. 

RECREATIONAL DIVER 2

Du kannst Deinen Tauchgängen noch mehr Abenteuer verleihen und tiefer in die Unterwasserwelt eintauchen, indem Du Deine Tauchfertigkeiten mit dem GUE Recreational Diver 2 Kurs erweiterst. 

Dieser Kurs bereitet Taucher auf das Sporttauchen in größeren Tiefen bis zu 30m vor. Er lehrt Tauchern mit effizienten Fertigkeiten und fortgeschrittenen Gasgemischen wie Triox Unterwasser zu navigieren und anderen Teammitglieder in Not oder bei Probleme zu helfen.

RECREATIONAL DIVER 3

Jetzt bist Du angefixt; es ist längst keine Liebe für das Tauchen mehr, sondern man könnte fast schon sagen es ist eine Obsession. Aber keine Angst, wir haben natürlich die optimale Lösung, damit Du deine Tauchziele erreichen kannst und noch größere Tauchtiefen erforschen kannst, die ausgefeiltere Fertikeiten und fortgeschrittenere Gasmischungen verlangen: den GUE Recreational Diver 3 Kurs.

Bei diesem Kurs mit limitierter Dekompression bekommen Taucher fortgeschrittene Tauchfertigkeiten vermittelt, werden auf die Verwendung von Dekompressionsflaschen und Doppelgeräte vorbereitet und erlernen den Umgang mit Atemgasgemischen mit Heliumanteilen, die für tieferes Sporttauchen bis auf 39m angemessen sind. 
 

DEIN WEG ZUM HÖHLEN- ODER TECHNISCHEN TAUCHEN

TECHNICAL DIVER LEVEL 1

Jüngste Meeresforschung entdeckt in immer größeren Tiefen eine ganze Bandbreite an versteckten Schätzen: Tiefe, unberührte Korallenriffs, gut erhaltene Wracks und wertvolle historische Artifakte. Trotzdem birgt das Hervorstoßen in tiefere Gefilden unausweichliche Risiken, die allerdings mit der richtigen Ausrüstung, Kenntnissen, Teamwork und sukzessiven Erfahrung kontrollierbar klein gehalten werden können. Der GUE Tech 1 Kurs bereitet aufstrebende Taucher mit einem hohen Maß an Selbstvertrauen, einer soliden Basis an Fertigkeiten und einem umfassenden Wissenschatz darauf vor ihre Laufbahn als - sichere - technische Taucher zu beginnen. 

CAVE DIVER LEVEL 1

Mit dem GUE Cave Level 1 Kurs werden Taucher erstmalig an das Tauchen in Umgebungen mit geschlossenen Decken herangeführt. Die Tatsache, dass sich weltweit eine unzählbare Menge an gefluteten Höhlen verstecken, verleiht dem Höhlentauchen einen aufregenden, abenteuerlichen Aspekt. Doch diese einzigartige Umgebung verlangt natürlich auch eine angemessene Ausbildung. Im Rahmen des GUE Cave Level 1 Kurses entwickeln Taucher ein gründliches Verständnis für das Tauchen in Höhlenumgebungen, inklusive der potentiellen, ernstzunehmenden Gefahren, die dieses besondere Abenteuer birgt.